Startseite
Nach Regionen
Alle Ziele
Über uns
Reiselinks
Impressum


-Suche-



 

Sprachen lernen an exotischen Orten

16.06.2011
von Susanne Schalch

Wenn man von Freunden oder Bekannten hört, dass sie eine Sprachreise planen um Englisch, Französisch oder Spanisch zu lernen, ist meistens von London, Paris oder Barcelona die Rede. Doch Sprachen lernen kann man auch an exotischeren Orten – vor allem wenn es um Spanisch oder Englisch geht. Also, nix wie weg und einen Sprachkurs mit einem Fernurlaub in Südamerika oder Afrika verbinden.

Auf Safari in Südafrika
Auf Safari in Südafrika

Wer mit einer Sprachreise Englisch lernen möchte und dazu am liebsten Europa hinter sich lassen möchte, ist natürlich in den USA gut aufgehoben. Es gibt aber noch ein weiteres Ziel, das geradezu perfekt ist, um die englische Sprache zu lernen: Südafrika. Kapstadt hat als Urlaubsziel bekannterweise sehr viel zu bieten. Außerdem gibt es hier auch eine renommierte Sprachschule, die zudem schon seit Jahren Partner des Münchner Sprachreisevermittler Sprachdirekt ist. Die Stadt am südlichen Zipfel Afrikas ist sowohl exotisch als auch sehr europäisch, was natürlich mit der Kolonialgeschichte des Landes zusammenhängt.

Nach dem Unterricht zusammen an den Strand!
Nach dem Unterricht zusammen an den Strand!

Die Sprachschule in Kapstadt ist perfekt ausgestattet und liegt sehr zentral. Von hier aus kann man wunderbar die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten entdecken aber auch die Natur des Landes erkunden – zum Beispiel mit von der Schule organisierten Ausflügen. Übrigens ist das Westkap eines der beliebtesten Sportparadiese der Welt – vor allem für Surfer.

Einmal rund um den Globus befindet sich eine weitere Region – oder vielmehr ein ganzer Kontinent – um Sprachkurse mit einem Urlaub zu verbinden: Südamerika. Wenn man viel Wert auf Qualität und Sicherheit legt, sind hier vor allem drei bestimmte Sprachschulen in Costa Rica und Mexiko zu empfehlen.

Blick von der Sprachschule
Blick von der Sprachschule

In Costa Rica, einem wahren Naturparadies, gibt es sogar zwei Sprachschulen zwischen denen man wechseln kann. Die eine liegt am Pazifik und die andere ist mitten in der Hauptstadt San José. Playa del Carmen ist empfehlenswert, wenn man Spanisch in Mexiko lernen möchte – Karibik pur plus Kultstätten der Maya und Azteken.

E-Mail, Lesezeichen und Netzwerke

0.91
Seitenanfang
  © 2003 - 2017 Frank Budszuhn